Illustration aus Detektiv John Chatterton von Yvan Pommaux

Der Moritz Verlag ist ein Bilderbuchverlag, der im Herbst 1994 mit seinem ersten Programm an die Öffentlichkeit trat. Es handelte sich dabei um 14 Titel, die allesamt aus dem Französischen übersetzt waren und ein weites Spektrum französischer Illustrationskunst vereinten. Viele von ihnen sind bis heute lieferbar.

“Was dieses neue Programm auszeichnet: es sind durchweg wirkliche BilderBuchgeschichten. In diese Bücher kann man mit beiden Augen hineinfassen. Sie sind opulent und erzählerisch zugleich.”, schrieb Fritz Wolf im Freitag und Gundel Mattenklott befand in der Süddeutschen Zeitung:
“Die Bücher dieser Kosmopoliten sind frei von Folklore; ihre Weltläufigkeit schlägt sich in einer eleganten Urbanität nieder, die unabhängig von den individuellen Handschriften als gemeinsamer Nenner der Kollektion auffällt. Es drängt sich das Attribut französischen Esprits auf, so abgegriffen es sein mag.”

Heinke Kilian urteilte schließlich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: “Dass auch schon Kinderbücher philosophisch sein können und zwischen den Zeilen Dinge ansprechen, die kleinen Kindern zu schaffen machen können, das ist das Besondere an diesen Büchern. Außerdem führen sie auf unauffällige Weise an die große Kunst heran.”

Gleich zweimal wurden in der Anfangsphase Autoren aus dem Moritz Verlag mit dem begehrten Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet: Yvan Pommaux für Detektiv John Chatterton (1995) und Grégoire Solotareff für Du groß, und ich klein (1997). Als nächstes Bilderbuch erhielt diesen Preis Chen Jianghong für Han Gan und das Wunderpferd (2005). Das vierte Buch aus dem Moritz Verlag, das den Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt, war Akim rennt von Claude K. Dubois (2014).

Bald erschienen bei Moritz auch Bücher aus anderen Sprachen, so aus dem Englischen, Japanischen, Schwedischen und seit 2010 aus dem Polnischen. Eigene Produktionen folgten, die wiederum international platziert werden konnten. In über einem Dutzend Sprachen erschien so z.B. bislang Antje Damms erfolgreiches Fragenbuch, das inzwischen in einer erweiterten Erfolgsausgabe vorliegt Frag mich!

Im Herbst 2009 feierte der Verlag sein 15jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass richtete das Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf unter dem Titel “Aus einer Hand. 15 Jahre Moritz Verlag” eine Ausstellung aus, in der Originale von 15 IllustratorInnen gezeigt wurden, die das Programm des Verlags prägten. Ein Katalog zu dieser Ausstellung ist beim Museum erhältlich.

Seit Herbst 2010 erscheint bei Moritz auch eine erzählende Kinderbuchreihe, in der unter dem Motto Für alle, die schon gerne selber lesen Titel fürs Erstleseralter (und ein wenig darüber hinaus) erscheinen.

Der Moritz Verlag veröffentlicht derzeit pro Jahr knapp zwanzig neue Bücher. Er ist durch eine vertriebliche Kooperation mit dem Beltz Verlag, Weinheim, verbunden. Außerdem erscheint bei Beltz & Gelberg in Zusammenarbeit mit dem Moritz Verlag die Broschurbilderbuchreihe MINIMAX, in der u.a. auch Bilderbücher aus dem Moritz Verlag in preiswerten kleineren Ausgaben neu erscheinen.